Welt am Draht - Rainer Werner Fassbinder
Saturday, 10. August 2002
The 13th floor

Als der Computerspezialist Hannon Fuller brutal ermordet aufgefunden wird, gerät sofort sein Schützling Douglas Hall unter Verdacht. Hall ist nach der Tatnacht mit blutverschmiertem Hemd aufgewacht, kann sich aber an nichts erinnern. Überraschend taucht Jane auf, die behauptet, Fullers Tochter zu sein, obwohl niemand von ihrer Existenz wußte. Hall ahnt bald, daß die Verwicklungen etwas mit der »Site« zu tun haben, eine Computersimulation von Los Angeles im Jahre 1937, dessen Hardware im 13. Stock des Konzerngebäudes untergebracht ist. Als Hall sich in Fullers virtuelle Schöpfung einloggt, erkennt er allmählich die Zusammenhänge - und muß schon bald auch an der Realität seiner eigenen Welt zweifeln ...

Kritik
The 13th Floor ist nach Rainer Werner Fassbinders Fernsehspiel Welt am Draht (D 1973) bereits die zweite Verfilmung des Science-Fiction-Romans Welt am Draht (Simulacron-3 • 1964) von Daniel F. Galouye. Fassbinders Kameramann Michael Ballhaus hatte sich bereits in den siebziger Jahren die Kinorechte an diesem Buch gesichert, und zwei Jahrzehnte später hielt die deutsche Hollywood-Connection um Roland Emmerich offenbar den Zeitpunkt für gekommen, eine neue Realisierung zu wagen, nachdem der Boden mit Virtual-Reality-Thrillern wie Cronenbergs eXistenZ (eXistenZ • Kanada/GB 1998) bereitet worden war. Die Zusammenarbeit zwischen den Produzenten Roland Emmerich und Michael Ballhaus und dem deutschen Fernsehregisseur Josef Rusnak (der als Second-Unit-Regisseur bei Godzilla internationale Erfahrungen sammeln konnte) brachte ein kleines, unscheinbares und leider auch überflüssiges Filmchen hervor. Die Story bleibt bis zum Ende konfus und unmotiviert, und die bemerkenswerten Effekte beschränken sich darauf, daß die simulierte Welt in braunen Farbtönen gehalten ist und der Held am Ende der Realität auf ein grünes Computerraster stößt - das bereits in ganzer Pracht auf dem Filmplakat zu bewundern ist.

• Bernhard Kempen

Medieninfo
Romanvorlage:
Daniel F. Galouye, Simulacron-3 (1964)
Welt am Draht, übersetzt von Tony Westermayr (München: Goldmann, 1965)
The 13th Floor, übersetzt von Anna Lynn (Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1999)
Soundtrack:
The 13th Floor (Milan/BMG Ariola, 1999)

Online for 6005 days
Last modified: 1/10/13 7:50 PM
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Search
Calendar
January 2019
SunMonTueWedThuFriSat
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
January
Recent updates
Zeitreisen - BBC Dokufilm
Der letzte Teil ist der interessanteste, Welt am Draht lässt grüssen......
by Mark Schefer (1/10/13 1:08 PM)
part 2
by marcosolo (6/17/12 4:59 PM)
endlich, der film (part 1)
by marcosolo (6/17/12 4:59 PM)
1/2 Das Geheimnis dieser Welt
und Eintauchen in eine untergeordnete Welt
by marcosolo (3/24/09 7:27 PM)
2/2 Ende
by marcosolo (3/24/09 7:25 PM)
CLIP FROM FASSBINDER"S WORLD ON
A WIRE
by marcosolo (5/5/08 7:27 PM)
Kraftwerk - Wir sind die
Roboter endlich mal ein Ausschnitt aus dem Film........... Viel Spass
by marcosolo (8/29/07 10:01 PM)
Welt am Draht - sind
wir noch drausen oder sind wir schon drin ?
by falkenfeder (6/6/05 3:14 AM)
GEFÜHLTE WIRKLICHKEIT 16.11.2004 back
again.... Lebt die Menschheit in der Matrix? Von Markus Becker Nur...
by marcosolo (11/16/04 7:53 PM)
In Memoriam John O'Neill
der kaltgestellte Jäger Bin Ladins starb im WTC Mathias Bröckers 24.11.2001...
by marcosolo (4/27/03 10:51 AM)
Das manipulierte Erinnern Nun haben
wir es seit gestern über alle Massenmedien von Rumsie erfahren,...
by marcosolo (4/27/03 10:47 AM)
Kurzform 1974 eilte Rainer
Werner Faßbinder mit dem Fernsehspiel "Welt am Draht" seiner Zeit um...
by marcosolo (8/13/02 9:08 PM)
DOUGLAS sirk fassbinder schrieb einen
bericht über den regisseur douglas sirk, der mich faszinierte, weisst...
by alpha (8/10/02 5:56 PM)

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher